ZnAl - Eine vielseitige Legierung mit unzähligen Anwendungen

ZnAl - Eine vielseitige Legierung mit unzähligen Anwendungen

Die Zink-Aluminium-Legierung, gemeinhin als ZnAl bekannt, ist ein Werkstoff mit bemerkenswerten Eigenschaften, der in vielen Bereichen der Industrie eine wichtige Rolle spielt. Aufgrund seiner Leichtigkeit, Festigkeit und Korrosionsbeständigkeit, ZnAl ist zu einem unverzichtbaren Material bei der Herstellung einer Vielzahl von Komponenten geworden, von Automobilteilen bis hin zu Konsumgütern. In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick auf diese faszinierende Legierung und ihre vielseitigen Anwendungen.

Was ist ZnAl, seine Eigenschaften und Verwendungen

ZnAl ist eine graue oder silberfarbene Zink-Aluminium-Legierung. Sie ist relativ spröde. Der Aluminiumgehalt der Legierung schwankt zwischen 3,7% und 28% je nach den erwarteten Eigenschaften von ZnAl. Im Vergleich zu Aluminium ist es

 

Leicht und robust

Eines der beeindruckendsten Merkmale von ZnAl ist seine hervorragende Kombination aus Leichtigkeit und mechanischer Festigkeit. Trotz seiner geringen Dichte verfügt die Legierung über eine beträchtliche Zug- und Biegefestigkeit, was sie zu einem idealen Werkstoff für Anwendungen macht, die Festigkeit bei geringem Gewicht erfordern. Daher wird ZnAl häufig für die Herstellung von Bauteilen verwendet, die sowohl leicht als auch stabil sein müssen.

 

Korrosionsbeständigkeit

Ein weiteres wichtiges Merkmal von ZnAl ist seine hervorragende Korrosionsbeständigkeit. Aufgrund des Zinkanteils in der Legierung bildet sich auf der Oberfläche des Materials eine Zinkoxidschicht, die es vor Witterungseinflüssen und Chemikalien schützt. Dies macht ZnAl zu einem idealen Material für Anwendungen im Freien und in aggressiven Umgebungen, in denen sich andere Materialien zersetzen könnten.

 

Industrielle Anwendungen

ZnAl wird in einer Vielzahl von Industriezweigen verwendet. In der Automobilindustrie wird es zur Herstellung einer Vielzahl von Bauteilen verwendet, wie z. B. Motorgehäuse, Aufhängungselemente, Karosserieteile, Flugzeugteile, Elektronikteile. Seine Leichtigkeit und Festigkeit tragen dazu bei, das Gewicht des Fahrzeugs und damit den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren. 

Kauf von znai

Verwendung im Haushalt

ZnAl wird auch bei der Herstellung von Gartengeräten, Gartenmöbeln, Gardinenstangen, Spielzeug, Knöpfen, Armaturen (Wasserhahngriffe, Knöpfe), Teilen für Belüftungssysteme und anderen Elementen verwendet, deren Form viele Details enthält. 

ZnAl-Legierungen und ihre Anwendungen

Es handelt sich um eine Legierung aus Zink und Aluminium, eine Metalllegierung mit bedeutenden Eigenschaften und einer breiten Palette von Anwendungen. Es besteht hauptsächlich aus Zink (typischerweise im Bereich 70% bis 96%) und Aluminiumzusätzen. Durch die Kombination dieser beiden Metalle entsteht ein Material mit einzigartigen Eigenschaften, das in einer Vielzahl von Industrie- und Fertigungsanwendungen eingesetzt wird.

Die am häufigsten verwendeten Zink-Aluminium-Legierungen (ZnAl-Legierungen) unterscheiden sich in den Anteilen von Zink und Aluminium sowie in den Legierungszusätzen. Nachstehend sind einige der gängigsten ZnAl-Legierungen aufgeführt:

  • ZnAl4: Eine Zink-Aluminium-Legierung mit einem Aluminiumanteil von etwa 4%. Dies ist eines der beliebtesten Verhältnisse, die in der Industrie verwendet werden, insbesondere bei der Herstellung von elektronischen Komponenten wie Gehäusen und Kühlkörpern.
  • ZnAl8: Eine Zink-Aluminium-Legierung, die etwa 8% Aluminium enthält. Dies ist ein weiteres beliebtes Verhältnis, das in der Automobilindustrie sowie bei der Herstellung von Strukturbauteilen weit verbreitet ist.
  • ZnAl12: Eine Zink-Aluminium-Legierung, die etwa 12% Aluminium enthält. Es handelt sich um eine Legierung mit einem höheren Aluminiumanteil, der sie haltbarer und korrosionsbeständiger macht. Sie wird bei der Herstellung von Automobilteilen, Bauelementen und in der Elektronikindustrie verwendet.
  • ZnAl20: Eine Zink-Aluminium-Legierung mit einem Aluminiumgehalt von etwa 20%. Diese Legierung weist eine noch höhere mechanische Festigkeit und Korrosionsbeständigkeit auf und eignet sich daher für die Herstellung von Struktur- und Fertigbauteilen.
  • ZnAl27: Eine Zink-Aluminium-Legierung mit einem Aluminiumgehalt von etwa 27%. Es handelt sich um eine Legierung mit einem sehr hohen Aluminiumanteil, der sie sehr fest und korrosionsbeständig macht. Sie wird in fortschrittlichen industriellen Anwendungen wie der Herstellung von Luft- und Raumfahrtkomponenten und der Präzisionsbearbeitung verwendet.
  • Die gezeigten ZnAl-Legierungen sind nur einige Beispiele, da es viele andere Anteile und Varianten von Zink-Aluminium-Legierungen gibt, die auf spezifische Anforderungen und Anwendungen in verschiedenen Branchen zugeschnitten sind.

Sie können Informationen über gießbare Zink-Aluminium-Legierungen (ZnAl) herunterladen HIER

Wie kann man ZnAl von anderen Metallen unterscheiden?

Zlal ist ein Rohstoff, den wir, wie andere Metalle auch, auf dem Schrottplatz verkaufen können. Da sein Preis um ein Vielfaches höher ist als der von Stahlschrott, ist es wichtig zu wissen, wie man ihn von Stahl unterscheidet.

ZnAl hat eine graue, manchmal silberne Farbe. Es ist schwerer als Aluminium, aber leichter als andere Metalle. ZnAl ist nicht magnetisch (ein Magnet hält es nicht fest). Es handelt sich um eine relativ spröde Legierung, die außen heller und innen dunkler ist. Der Unterschied in der Farbe ist auf die Beschichtung von ZnAlu mit Zinkoxid zurückzuführen, die es vor Korrosion schützt.

Wie hoch ist der Preis von ZnAl?

Der Preis für ZnAl-Schrott auf dem Schrottplatz hängt von einer Reihe von Faktoren ab, und der Wert von ZnAl kann je nach der aktuellen Marktlage schwanken

Wovon hängt der Preis von ZnAl ab?

  • Rohstoffpreise: Der Preis von ZnAl korreliert häufig mit den Preisen von Rohstoffen wie Zink und Aluminium. Ein Anstieg der Preise dieser Rohstoffe an der LME (London Metal Exchange) führt in der Regel zu einem Anstieg des Preises der ZnAl-Legierung, während ein Rückgang dieser Rohstoffe zu einem Rückgang des Preises führen kann.
  • Reinheit des Materials: Der Preis von ZnAl beim Abnehmer kann je nach Reinheit des Materials variieren. In der Regel bieten die Abnehmer bessere Preise für Material mit höherem Reinheitsgrad, z. B. für ZnAl aus der Nachproduktion, das weniger Reinigung und Verarbeitung erfordert.
  • Chargengröße: Für größere Materialpartien ist es oft möglich, auf dem Schrottplatz einen besseren Preis für ZnAlu auszuhandeln. Die Käufer bieten möglicherweise niedrigere Preise für kleinere Mengen, aber bessere Preise für größere Sendungen.
  • Nachfrage und Angebot: Der Preis von ZnAl-Schrott wird auch durch Angebot und Nachfrage auf dem Markt beeinflusst. In Zeiten, in denen die Nachfrage hoch oder das Angebot begrenzt ist, können die Preise höher sein, und in Zeiten, in denen die Nachfrage niedrig ist oder das Angebot die Nachfrage übersteigt, können die Preise niedriger sein.
  • Lokale Vorschriften und Marktbedingungen: Die ZnAl-Preise können auch von lokalen Vorschriften, Steuern, Transportkosten und anderen Faktoren abhängen, die sich auf die Kosten von Schrottsammlern, Recyclern oder ZnAl-Gießereien auswirken.
  • Marktbedingungen und wirtschaftliche Prosperität: Die allgemeine Wirtschaftslage, Branchentrends und Veränderungen des Wirtschaftsklimas können sich ebenfalls auf die ZnAl-Preise auf dem Schrottbeschaffungsmarkt auswirken.

Recycling und Umweltschutz

Aufgrund seiner wertvollen Eigenschaften wird ZnAl auch recycelt. Das Recycling dieser Legierung trägt zur Verringerung des Verbrauchs natürlicher Rohstoffe und zur Reduzierung von Deponieabfällen und Co2-Emissionen bei, was sich positiv auf die Umwelt auswirkt. Durch die Weiterentwicklung der Recyclingtechnologie kann sein Wert als wertvoller Sekundärrohstoff weiter gesteigert werden.

Zusammenfassung

ZnAl ist eine Legierung mit unzähligen Anwendungen, die ist dank seiner Leichtigkeit, Festigkeit und Korrosionsbeständigkeit zu einem unverzichtbaren Werkstoff in vielen Bereichen der Industrie geworden. Aufgrund seiner Vielseitigkeit spielt es eine Schlüsselrolle bei der Herstellung einer Vielzahl von Komponenten für den Hausgebrauch und für die Industrie.